Hilfe für Dammi
 
Spendenaufruf für Familie Damrich
 

Aktuelle Infos über Dammi

Hier informieren wir euch regelmäßig über den Stand der Dinge. Über Dammis Kampf zurück
in den Kreis seiner Familie und Freunde.

***************************

Juni 2016

Endlich wieder gute Nachrichten: Anfang Juni 2017 konnte dank der unglaublichen Unterstützung aller Spender und Unterstützer eines der derzeit wichtigsten Projekte für die Familie Damrich umgesetzt werden: ein automatischer Treppenlift! Damit ist es nun möglich, Andi zu jeder Zeit ohne Gefahr und ohne viel Kraftaufwand aus seinem Zimmer im Untergeschoss über die Gartentreppe ins Erdgeschoss zu bringen, damit er bei seinen Kindern im Garten oder Wohnzimmer sein kann. Dies musste bisher von den Pflegern oder Astrid sehr aufwändig mit einem Treppensteiger gemacht werden – was in der Vergangenheit bereits zwei Mal beinahe zu einem schweren Unfall geführt hatte. Wieder einmal sind wir sprachlos und unendlich dankbar, dass so viele Menschen die Familie unterstützen.

DANKE, DANKE, DANKE.

Hier ein Foto:

 

***************************

Weihnachten 2016

Es war ein trubeliges Jahr mit vielen Höhen, aber auch Tiefen. Gerade deshalb möchten wir uns hier von ganzem Herzen bei all denen bedanken, die die Familie Damrich unterstützt haben. Mit Worten und Gedanken, mit Geld- und Sachspenden, mit Ideen und Engagement und mit ihren Gebeten. Ihnen alles Gute für das Weihnachtsfest und das Jahr 2017.

Ralf, Norbert, Roland

 

***************************

Dezember 2016

So groß die Aufregung war, so groß ist nun leider auch die Enttäuschung. Dammis Besuch bei dem führenden Wachkoma-Spezialisten in Lüttich hat bedauerlicherweise nicht das gewünschte Ergebnis gebracht. Lesen Sie selbst, was Astrid dazu schreibt:

Nach intensiver Vorbereitung und mit großer Hoffnung traten wir am 08.11.2016 den Weg nach Belgien in die CHU (Centre Hospitalier Universitaire) von Lüttich an. Dort arbeitet Professor Laureys, ein anerkannter Wachkoma-Spezialist. Nach rund 2,5 Stunden Fahrt kamen wir mit Andi in Lüttich an. Während der kommenden Woche warteten viele Untersuchungen auf Andreas. Leider war er am zweiten Tag so gestresst, dass er mehr Medikamente brauchte als zu Hause. Dadurch hat er in dieser Diagnose-Woche sehr viel geschlafen und konnte an den Untersuchungen der Coma Recovery Scala nicht wirklich aktiv teilhaben. Auch eine Durchführung der sogenannten Tennisspielsimulation war nicht möglich. Andreas musste für das MRT sediert werden. Nach einer Woche ging es dann am 15.11.2016 wieder zurück nach Hause. Und nach bangen Tagen des Wartens bekamen wir am 08.12.2016 endlich die Ergebnisse mitgeteilt: Der Hirnschaden ist global und Andreas wird nie mehr in der Lage sein, zu kommunizieren. Auch wenn das Ergebnis viel schlechter ist, als wir alle gehofft haben, machen wir trotzdem weiter und unterstützen Andreas – so wie vor den Untersuchungen.

Anfang 2017 wird sich Astrid mit Andis deutscher Neurologin die Ergebnisse in Ruhe anschauen, bewerten und daraus die weiteren Behandlungsmaßnahmen ableiten. Und wer weiß – vielleicht keimt dann doch noch ein kleines Fünkchen Hoffnung auf. Denn Wunder gibt es immer wieder...

 

***************************

November 2016

Die Aufregung steigt, es ist endlich so weit – diese Woche macht sich Astrid mit Dammi auf den Weg nach Belgien, wo Dammi ab dem 8. November 2016 eine Woche lang von Dr. Steven Laureys, einem der weltweit führenden Wachkoma-Spezialisten, und seinem Team untersucht wird.

Die bange Frage ist: Gibt es eine – wenn auch kleine – Chance, dass Dammi eines Tages wieder ein gutes Stück mehr in unserer Welt leben wird?

Wir drücken Dammi ganz fest die Daumen – denn wir wünschen uns von Herzen, dass es eine gute Prognose gibt.

Wir wünschen Astrid viel Kraft für diese intensive Woche. Es ist und bleibt bewundernswert, wie toll und immer hoffnungsfroh sie sich für ihren Ehemann einsetzt.

Und wir bedanken uns bei all den lieben Menschen, die sich um das Haus, die drei Kinder und alle anderen Belange kümmern, während Astrid und Dammi in Belgien sind. Bitte schließt auch sie in eure Gedanken/Gebete mit ein.

 

***************************

Oktober 2016

Hier ein Foto des Marathon-Teams mit den extra für dieses Event bedruckten T-Shirts – danke für die Unterstützung!

***************************

September 2016

Toller Einsatz für den guten Zweck: Beim diesjährigen KölnMarathon (2. Oktober 2016) startet ein Team der Firma ISI Management Consulting GmbH mit extra für dieses Event bedruckten T-Shirts:

Was uns sprachlos macht und sehr bewegt: Keiner der Läufer kennt Dammi persönlich. Ihnen geht es einzig und allein darum, durch ihre Aktion möglichst viele Menschen auf diese Webseite aufmerksam zu machen. Danke, Danke, Danke!

Aktuelle Fotos von Marathon reichen wir im Oktober nach.

***************************

Juni 2016

Der VdS Nievenheim veranstaltet am 19.06.2016 ein Benefiz-Fußballturnier für die Familie. Es werden noch kleinere Preise für eine Tombola gesucht. Wer hier Ideen / Spenden hat, kann uns gerne jederzeit über unsere Mail-Adresse kontaktieren (Mail).  Mehr Infos unter Projekte.

***************************

Mai 2016

Es gibt Gänsehaut-Nachrichten: Dammis Ehefrau Astrid hat es tatsächlich geschafft, einen Termin in Lüttich bei dem weltweit führenden Wachkoma-Spezialisten Dr. Steven Laureys (47) zu bekommen. Und nicht nur das – nachdem Astrid ihm den Fall geschildert hat, erklärte sich der Experte bereit, Dammi intensiv zu untersuchen! Astrid würde dann mit Dammi für eine Woche in das Klinikum fahren, wo die Untersuchungen stattfinden werden. Der Termin ist noch nicht fix, wir halten euch auf dem Laufenden. Was für ein schöner Hoffnungsschimmer!

***************************

6. April 2016

Wir gratulieren Dammi zu seinem 41. Geburtstag und wünschen ihm und seiner Familie weiterhin viel Kraft auf dem Weg zurück ins Leben. Bewahrt euch eure bewunderswerte Liebe und Leidenschaft füreinander! Es lohnt sich, niemals aufzugeben.

 

 

***************************

Februar 2016

Der Treppenaufgang in den Garten wurde inzwischen rollstuhlgerecht saniert, damit Dammi risikolos und barrierefrei mit einem Treppensteiger in die andere Etage und auf die Terrasse gebracht werden kann.

***************************

Januar 2016

Hurra, das Auto ist da!

Nach langer Suche konnte jetzt endlich ein geeignetes Fahrzeug angeschafft werden, das genug Platz für Dammi und seinen Rollstuhl bietet! Mehr Infos unter Projekte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

***************************

Dezember 2015

Dammi macht kleine Fortschritte beim Schluckreflex.

Zudem wurde ein Therapiegerät zur Bewegung der Beine angeschafft.

Die Fahrzeugsuche dauert an. 

***************************

November 2015

Um Dammi noch besser und flexibler am Leben mit Familie und Freunden teilhaben zu lassen, wird gerade nach einem (rollstuhl)geeigneten und finanziell tragbaren Fahrzeug gesucht. 

 

Aktuell freut sich seine Familie, dass sie die Weihnachtszeit endlich wieder mit ihm zu Hause verbringen kann. 

***************************

September 2015

Dammi besucht sein Heimat-Schützenfest in Delrath und verbringt ein paar schöne Stunden mit seinen Schützenbrüdern.

***************************

August 2015

Dammi besucht mithilfe des Fahrdienstes auf speziellen Wunsch des Geburtstagskindes hin einen seiner besten Freunde aus Kindergartentagen zur Feier anlässlich seines 40. Geburtstages in Düsseldorf.

***************************

Juli 2015:
Dammi hat eine schwere Lungenentzündung und muss erneut operiert werden.
Nach langem Genesungsprozess freut er sich nach gut zwei Wochen, wieder zu Hause zu sein.


***************************

Januar - Juli 2015:
Mit Hilfe der ganzen Familie, der Freunde und Kollegen von Dammi,
wird der komplette Kellerbereich umgebaut für ein gewohntes Umfeld mit allen notwendigen
medizinischen Gerätschaften. Zudem wird die Terrasse und der Kelleraufgang
rollstuhlgerecht neu gestaltet und überdacht.


*****************************


Januar 2015:
Dammi kommt zurück nach Hause, wo sich seine Familie und eine 24-Stunden-Pflege
liebevoll um ihn kümmern und ihm helfen, sein Leben unter diesen schwierigen Umständen
möglichst angenehm zu gestalten.


***************************

August 2014:
Dammi erleidet beim Joggen einen Herzinfarkt und liegt nach Reanimation
und langem Krankenhausaufenthalt seitdem im Wachkoma.


*****************************